Routenupdate: Zentralamerika

Der letzte Abschnitt meiner kleinen Weltreise findet in Zentralamerika statt. Um genau zu sein, muss ich wohl klarstellen, dass sich meine Arzt zu reisen dort etwas ändern wird. Denn diesesmal habe ich, ehrlicherweise aus reiner Faulheit selbst zu recherchieren, eine Rundreise bei G Adventures gebucht – bereits in Auckland mit massivem Rabatt 😉

Die Route startet in Costa Rica und führt über El Salvador, Honduras, Guatemala und Belize nach Mexiko – das ganze in etwas mehr als 30 Tagen.

Unterwegs sind Unterkünfte, Transport (incl. einem Flug) sowie einige Aktivitäten und Eintritte inbegriffen, jedoch bleibt mir bzw. bleiben uns vieler Orts genug Spielraum für unsere eigenen Interessen.

Uns?

Natürlich hat eine Rundreise dieser Art nicht nur den einen Vorteil, dass man sich um nahezu nichts kümmern muss, sondern auch, dass es eine konstante Reisegruppe geben wird. Wie diese genau beschaffen ist, weiß ich natürlich nicht, allerdings richtet sich der Anbieter explizit an die Mitt-20er (ok, egtl an die 18 bis Thirtysomething) und hat im Schnitt 14 Traveller im Boot.

Da findet sich bestimmt der oder die eine oder andere nette Person 😉

Ich freue mich auf jeden Fall, nochmal etwas ganz neues zu entdecken und das dann auch wieder mit Menschen vor Ort zu teilen.

Leider ist das aber dann auch das Ende vom Lied, da ich nach dieser Reise bereits einen Rückflug nach Deutschland gebucht habe… im Gesamten bin ich dann gute drei Monate weiter gekommen, als ich egtl. geplant hatte, aber dieses Achievment merkt man dann doch deutlich auf dem Konto. Doch davon versuche ich mich nicht zu sehr beeinträchtigen zu lassen und genieße die letzte Etappe in Zentralamerika!

Werbeanzeigen