Fitzory Island – Eintagestraum vor Cairns

Zum Abschluss meines Aufenthalts in Cairns habe ich mir einen Tagestrip zur Fitzory Insel ausgesucht. Das einzige, was man buchen muss, ist die Fähre dorthin und zurück für knappe 80$, denn auf der Insel kann man sich dann gut eigenständig bewegen.

Gefreut hab ich mich zudem darüber, dass Rahel auch mitgekommen ist. Da macht dann so ein Tag gleich mehr Spaß.

Nach knappen 45 Minuten Fahrt legte die Fähre dann um kurz vor 9 morgens am Welcome Beach an.

Von hier aus entschieden wir uns, vorbei am für Besucher geschlossenen Schildkröten Sanctuary und dem Campingplatz den Wanderweg zum Aussichtspunkt und Leuchtturm zu bestreiten. Trotz eines frühmorgendlichen Starts war die Hitze schon kurz nach Start der Wanderung drückend, sodass die teilweise hohen Natursteinstufen wirklich anstrengend waren.

Doch am Aussichtspunkt angelangt wurden wir mit einem wunderbaren Ausblick belohnt:

Nach dem Abstieg war es daran, den hochgelobten Nudey Beach und den auf dem Weg befindlichen Secret Garden zu besuchen. Allerdings fanden wir die Zeit sinnvoller genutzt, wenn wir vom Welcome Beach zum Nudey Beach Schnorcheln. Dort angekommen war es gar nicht so beeindruckend wie erwartet, ebenso der Secret Garden.

Allerdings war das Schnorcheln genial. Bei super warmer Wassertemperatur sprangen wir in kompletter Stinger Suit Montur ins Wasser. Diesen Anzug zieht man zum Schutz vor den Quallen an. Hier ein Eindruck (bei der zweiten Schnorchelstelle mit deutlich weniger Sicht):

Was wir während diesen knappen 2-3h Schnorcheln gesehen haben, ist schon fast frech. Dank low tide (Ebbe) war das Korallenriff sehr seicht, sodass man hervorragend auf eine Vielzahl an verschiedenster Fische blicken konnte. Zusem gab es harte und weiche Korallen sowie Anemonen u.ä.. Doch die Highlights waren definitv einen Blue Spotted Sting Ray in ca. 5m Tiefe, einen Black Tip und White Tip Reef Shark direkt neben bzw. unter uns als auch eine Schildkröte gemütlich Algen verzehrend und neben mir zum Lufholen auftauchend zu sehen. Damit kann man so manche Taucher schon neidisch machen 😉

Zum Abschluss gab es dann ein paar kalte Getränke in der Inseleigenen Bar Foxys, bevor uns die Fähre um 17 Uhr zurück nach Cairns brachte.

Werbeanzeigen