Routenupdate: Singapur

Nach 9 fast ausschließlich hypernicen Tauchgängen auf Tioman, überraschenderweise supersonnigem Wetter, interessanten Gesprächen mit u.a. David, Amir, Kay, Josh u.v.m., einigen Duty Free Bieren sowie Black Pepper Squids geht auch die schönste Zeit irgendwann einmal zu Ende: die Fähre brachte mich um 16h zurück ans Festland. Doch zuvor gab es zum Abschluss noch zwei super Tauchgänge unter der Führung von Stephano. Einmal endlose Felder und Klippen mit Seafans und zum anderen schön enge Swim-Throughs. Genial! An Boot hatte ich dann für Davids 50ten Tauchgang eine Überraschung vorbereitet:

Tiger und Chang, das macht fun 😀

Hier in Mersing werde ich eine Nacht verbringen. Sauberes, günstiges aber leeres Hostel Inari: ich bin der einzige Gast. Umso besser – denn so kann ich mich frei erholen und die weiter Reise planen. Allerdings sind die Toiletten, sagen wir, gewöhnungsbedürftig:

Morgen soll/wird es nach Singapur gehen. Meinen ursprünglichen Plan mit einem Direktbus zu reisen habe ich verworfen – denn diese fahren erst ab 12 Uhr Mittags und kosten fast das 3fache wie meine jetzige Variante: Jetzt habe ich einen frühen Bus um 7.30 Uhr bis zur malay. Grenzstadt Johor. Von dort verkehren wohl regelmäßig Busse nach Singapur – Geld gespart und vermutlich auch Zeit. Endgültig werde ich das aber erst morgen wissen.

In Singapur werde ich mich wie in KL einfach treiben lassen – obwohl: ein fleißiger Blogleser wird auch dort sein und wir versuchen ein Treffen auf einzweizwölf unbezahlbare Biere zu ermöglichen. Vielleicht habe ich ja mehr Glück als in Bangkok 😉

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf die von viele angepriesene Weltstadt und hoffe, dass ich nirgendwo eine Packung Kaugummi in Gepäck habe – diese sind nämlich verboten 😉

Gute Nacht!

Werbeanzeigen