Alice Springs – die Perle des Outbacks

Angefangen als Telegrafenstation entwickelte sich The Alice zum Zentrum des Red Centers und im Selbstverständnis der Stadt als urbanes sowie touristisches Zentrum. Für die Größe der Stadt mit überraschend viel Geschäften, Bars und kulturellen Einrichtungen versehen, pulsiert diese Stadt am Todd River – dieser führte aber in den letzten 30 Jahren wohl nur wenige Male Wasser und dient Aborigines als Campground.

Einen Überblick über den Stadtkern verschafft der Ausblick vom ANZAC Hill mit dessen Gedenk- und Mahnmal zu allen vergangenen und andauernden Kriegen dieser Welt.

Die Innenstadt läd zum schlendern ein, wobei alles Sehenswerte in Geh-Reichweite liegt. Sei es die Flynn Kathedrale, sei es das Reptile Centre, das RFDS Museum oder die City Hall, die Botanischen Gärten, das Adelaide House oder The Residency. Oder der KFC 😉

Etwas außerhalb liegt der Desert Park, in dem die drei verschiedenen Wüstentypen nachgebildet und mit Wildlife bevölkert wurden. Leider beinhaltet der gesalzene Eintrittspreis von 50$ nicht nur eine spannende Nachttour, sondern auch Touren über den Tag verteilt, wie zB „Surviving in the Desert“ oder „Dingo Hunting“, die wir aber alle verpasst hatten. Demnzufolge versuchen wir es, wie beim Goldminenmuseum in Tennant Creek, auf dem Rückweg erneut.

Doch erstmal eine Erfrischung:

Auf der gleichen Straße kommt man auch am Kulturzentrum mit verschiedenen kleineren Museen vorbei. Bei 6$ Eintritt kann man sich dann auch nicht beschweren, wenn manche Kunstwerke eher wie, naja, Kinderzeichnungen aussehen. Generell ist die Kunst der Aborigines schwer zu verstehen, da all diese Punkte und Sicheln und Kreise im Gesamten dann tatsächlich eine Geschichte erzählen. Für westliche Augen nicht ganz leicht nachzuvollziehen…

Aber Moment mal! Was hast Du da gerade gelesen? Rückweg? Wir wollten doch nach Alice, wieso also Rückweg?

Nunja, die kommenden Tage werden wir Richtung Westen durch den McDonnal Nationalpark fahren, dann in den Süden zum Kings Canyon, von dort weiter zum Uluru Peak und dann wieder zurück nach Alice Springs, um über Tennant Creek irgendwann dann Cairns zu erreichen 😉

Werbeanzeigen